Pflegeversicherung:
Sorgenfrei nach vorne blicken!


Warum eine Pflegeversicherung?

Viele meiner Kunden beunruhigt die unsichere Aussicht auf die staatlichen Pflegegeldleistungen. Ein kompliziertes System aus Pflegestufen und mager gefüllte Pflegegeldtöpfe in Kombination mit einer überalterten Gesellschaft sorgen für Verunsicherung. Ein wichtiges Argument für den Abschluss einer Pflegeversicherung ist die finanzielle Entlastung von Kindern und nahen Angehörigen, denn Pflegebedarf hängt nicht unmittelbar mit dem Alter zusammen.

Bei der Pflegeversicherung gilt das Prinzip: Je früher begonnen wird, desto günstiger ist die Prämie!

Pflegebedarf kann man auch als junger Mensch in Folge von Krankheit oder Unfall haben. Unerwartet ist man auf Pflege oder Hilfe angewiesen, wie die tägliche Körperpflege, Haushalt oder das Essen. Will man das nicht seinen Angehörigen zumuten, ist man mit hohen Kosten konfrontiert. Speziell dann, wenn die Pflege dauerhaft notwendig ist. Das staatliche Pflegegeld deckt meist nur einen Teil der Kosten ab.
Beginnt man rechtzeitig mit der Vorsorge, kann mit niedrigen Zahlungen eine ausreichend hohe Absicherung erreicht werden. Die Angebote sollte jedenfalls ein unabhängiger Fachmann für Sie durchleuchten und vergleichen!

Beispiel für die Pflegeversicherung

Ein Steuerberater erleidet bei einem Unfall schwere Kopfverletzungen, die bleibende Schäden verursachen. Er bleibt ein Pflegefall. Seine Frau ist berufstätig und mit dem Pflegebedarf Ihres Mannes zeitlich und körperlich überfordert. Die Pflegeversicherung leistet eine monatliche Zahlung in Höhe von EUR 2.000,- bis an sein Lebensende. Die Ehefrau kann sich dadurch die Unterstützung eines Pflegedienstes leisten.

Impressum | Kontakt | AGBs
Wolfgang Lederer Versicherungsmakler GmbH 5020 Salzburg
Carl-Zuckmayer-Straße 1/1/OG
Tel. 0662 / 450 903 | Fax 0662 / 450 903 30
Texte: Sandra Meyer
Fotos: fotolia.com, Wolfgang Lederer